Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.  Anmeldung:

Die verbindliche Anmeldung zu den  Kursen erfolgt  schriftlich.  Mit der Anmeldung erkennt der  Teilnehmer  (TN)  diese   AGB  an .  Diese  vertragliche  Verpflichtung   gilt auch  für  die   durch   den  Teilnehmer  angemeldeten  weiteren  Personen .  Bei  TN     unter  18   Jahren  ist  die   Unterschrift   eines   Erziehungsberechtigten  erforderlich.

2. Kosten und Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt zu Kursbeginn durch Barzahlung oder durch Überweisung vor Kursbeginn auf:

Konto: 762 579 432                   Postbank Essen                    BLZ:  360 100 43               IBAN: DE85 3601 0043 0762 5794 32

3.  Rücktritt

Der Rücktritt vom Vertrag muss schriftlich erfolgen, wobei - abhängig vom Zeitpunkt - folgende Kosten erhoben werden:

  • bis 1 Woche vor Kursbeginn: 25 % der Kursgebühr
  • ab 1 Woche vor Kursbeginn: 50 % der Kursgebühr
  • ab Kursbeginn: 100% der Kursgebühr 

außer, der TN stellt einen geeigneten Ersatzteilnehmer, der sich vorab schriftlich zur Kostenübernahme bereit erklärt.

4. Terminänderungen / Absage

Kurse  oder einzelne Termine können aus wichtigen Gründen (wie Ausfall des Kursleiters /  zu  geringe  Teilnehmerzahl  /  andere  unvorhersehbare  Ereignisse) durch den  Kursanbieter  verschoben   oder  ganz   abgesagt   werden.  Bereits   bezahlte     Kursgebühren  werden  auf  Antrag  für  den  jeweils  verschobenen  oder  ausgefallenen Termin zurückerstattet.

Ist  der  TN  aus  einem  Grunde,  den  der  Kursanbieter nicht zu  vertreten hat,  an der Teilnahme  an  einzelnen  Terminen verhindert,  erfolgt keine Erstattung bereits gezahlter  Gebühren. Hat  sich  der  TN  verbindlich  für  einen  Kurs angemeldet und ist dann an der Teilnahme  am   Kurs  oder  an  einzelnen   Terminen  verhindert  aus  Gründen, die der Kursanbieter  nicht  zu  vertreten  hat,  ist  durch  den TN die Kursgebühr vollständig zu entrichten. Dies gilt auch für die Kurse auf Gutschein-Basis.

5.  Haftung

Der  TN  trägt die volle Verantwortung für sein Handeln. Es wird seitens des Kursanbieters  keinerlei  Haftung  für  Gesundheits-  und  Körperschäden,  Verlust  an persönlichem Eigentum, Sachschäden etc. übernommen.

Die Kurse ersetzen keine ärztliche Behandlung oder Therapien.

6.  Salvatorische Klausel

Sollten  einzelne  Klauseln   dieser  Vereinbarung  unwirksam  sein,   gehen  die  Ver tragsparteien  davon  aus,   dass   die   übrigen   Klauseln   dennoch  weiter  Geltung behalten  sollen  und   die   unwirksame   Klausel  durch  eine  geeignete  gesetzliche Regelung  ersetzt wird.